Bleibt der Kunde König? Oder ist eine offene, ehrliche Begegnung und die Kommunikation auf Augenhöhe ratsam, um professionelle Dienstleistungen anbieten zu können.
Read more

Dienstleistungen (be-)greifbar machen, das ist ein Leistungsversprechen in die Zukunft. Das Vertrauen des Kunden in die Leistungsfähigkeit entscheidet, ob er bereit ist, dafür Geld auszugeben (und in welcher Höhe). Ein entscheidender Faktor dabei ist die Nutzendarstellung für den Kunden – zugleich die Herausforderungen, denn dazu gilt es die Kundenbrille aufzusetzen. Dienstleistungsmarketing sollte ebenso wie Produktmarketing strukturiert angegangen werden.
Read more

Wissensmanagement, weil Fachwissen allein einen ServiceDesk nicht weiterbringt. Es kommt auf das Erfahrungswissen an, dieser Schatz muss gehoben werden.
Read more

Neben einer klaren Zielausrichtung und der Entscheidung, wie Sie am Markt wahrgenommen werden wollen, spielt das Image Ihrer Serviceorganisation eine große Rolle in der Frage nach Servicequalität und Unterscheidung von Marktbegleitern (Unterscheidungsmerkmale). Das Image ist ein letztendlich Mosaikbild, dass sich der Kunde aus meist subjektiven Beobachtungen von einem Unternehmen macht, quasi eine Momentaufnahme über mehrere Servicekontakte. …
Read more

Industrie 4.0 fordert neue Kompetenzen der Techniker und entwickelt einen anderen Fokus in der Servicequalität. Nicht mehr Fachwissen steht im Vordergrund, sondern vielmehr die Fähigkeit, die richtigen Schlüsse aus der Vielzahl von Informationen zu ziehen und den Kunden in seinem Prozess zu begleiten.
Read more

Wer sich mit Servicequalität und Servicemanagement beschäftigt und sich dann irgendwann die Frage stellt: Wie kann ich meinen Service in der Qualität sichern, im Sinne von steuern, landet bei Servicekennzahlen als probatem Mittel. Schnell werden sich dann die Fragen anschließen, die als eine Art Guide für die Kennzahlenerstellung dienen: Woran wird der Service eigentlich generell …
Read more