Marilla Bax blogt zum Thema effizienter Service
Header

Kundenorientierte Mitarbeitergespräche – Tipps für Führungskräfte

Februar 3rd, 2016 | Posted by mbax in ServiceKultur

Wie so oft, stehen im Frühjahr die regelmäßigen Mitarbeitergespräche an. Viele Führungskräfte scheuen diese Gespräche, sind sie doch mit intensiver Vorbereitung und gelegentlich fordernden Mitarbeitern verbunden. Drei Impulse direkt und konkret von uns für die nächsten Gespräche:

3 Impulse für effektive und kundenorientierte Mitarbeitergespräche

  1. Sind Sie überzeugt von dem Instrument „Mitarbeitergespräch“. Sehen Sie die Mitarbeitergespräche nicht als lästige Pflichterfüllung an. Sehen Sie die Gespräche als Möglichkeit, Ihren Mitarbeiter (und damit auch Kunde) einmal bewusst in den Mittelpunkt zu stellen und sich intensiv mit ihm auszutauschen.
  2. Zeigen Sie für den Mitarbeiter glaubhaft und nachvollziehbar auf wohin die Reise bei Ihnen geht und welchen Beitrag er dafür leistet. Schaffen Sie dadurch Perspektiven und Identifikation für die Mitarbeiter. Erörtern Sie mit dem Mitarbeiter welchen Beitrag er im kommenden Jahr für das Unternehmen, an seinem Arbeitsplatz für die Kunden leisten kann. Besprechen Sie Entwicklungsmöglichkeiten und zeigen dabei auch ausreichend Gespür für die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter. Sprechen Sie über Ziele Ihrer Abteilung und den damit für den Mitarbeiter verbundenen Möglichkeiten. Darin versteckt sich der Schlüssel für die Mitarbeitermotivation. Motivierte Mitarbeiter möchten vorankommen, anspruchsvolle Aufgaben und Verantwortung übernehmen.
  3. Treffen Sie verbindliche Vereinbarungen und geben Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßiges Feedback: Halten Sie die Ergebnisse (getroffenen Vereinbarungen) im Protokoll fest, damit das Gespräch nachhaltig in Erinnerung bleibt und die Prioritäten für das Jahr ständig vor Augen sind. Geben Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßig Feedback, damit beide Seiten (Mitarbeiter und Führungskraft) die Möglichkeit haben sich neu zu justieren.

Viel Erfolg und auch Mut für die kommenden und bereits laufenden Mitarbeitergespräche. Halten Sie durch und bleiben Sie konsequent dran, auch wenn es im Moment scheinbar viel Zeit kostet. Sie erfahren dafür wo Ihre Mitarbeiter stehen, was gut und schlecht läuft, was sie erreichen wollen und was es dafür auf Ihrer Seite braucht.  Ganz nebenbei erhöhen Sie Identifikation mit dem Unternehmen und stärken die Motivation Ihrer Mitarbeiter und sie zeigen sich “mal wieder” kundenorientiert, wenn Sie sich mit Ihren direkten Kunden, den Mitarbeitern beschäftigen.

Share

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.